Die Allergietherapie über das Bioresonanzverfahren funktioniert über ultrafeine Schwingungen.

 

Es dient der Therapie von allergischem Schnupfen, allergischer Augenbindehautentzündung, allergischem Asthma bronchiale, allergischer Bronchitis, Pollenallergie (Heuschnupfen), Tierhaarallergien, Nahrungsmittelallergien, allergisch bedingten Hauterkrankungen.

 

Nahrungsmittelallergien können die Mitursache von den o.g. Allergien sein.

 

Aufmerksamkeitsstörungen (ADS), Hyperaktivität (ADHS), seelische Erkrankungen und Verhaltensstörungen können auch nahrungsmittel-allergisch bedingt sein.

 

Verdauungsstörungen, Gelenkerkrankungen/Gelenkschmerzen können auch nahrungsmittel-allergisch bedingt sein.

 

Pro Allergen ist üblicherweise eine Therapiesitzung (Dauer ca. 30-45 min) nötig, pro Woche kann ein Allergen behandelt werden.

 

Damit das Bioresonanzverfahren erfolgreich ist, sollten alle bekannten Allergien therapiert werden.

 

Das Bioresonanzverfahren dient auch der Nikotinentwöhnung

und kann bei verschiedenen Erkrankungen eingesetzt werden.